Skip to main content

Ein kleiner Wanderrucksack – was brauchst Du mehr?

kleiner WanderrucksackWenn Du gerne Tagestouren unternimmst und Dir einen Wanderrucksack zulegen möchtest, solltest Du Dir unbedingt die Vorteile ansehen, die ein kleiner Wanderrucksack mit sich bringt. In vielen Fällen reicht der Stauraum eines Wanderrucksack 30 Liter Modells nämlich vollkommen aus, um die gesamte Wanderausrüstung für einen Tagesausflug zu verstauen.
Ein großer Wanderrucksack verfügt natürlich über deutlich mehr Stauraum, er bietet sich allerdings aus verschiedenen Gründen eher für Mehrtagestouren an. Falls Du gerne zu kurzen Tagestouren sowie gelegentlich zu längeren Mehrtagestouren aufbrichst, ist es durchaus sinnvoll zwei Rucksacke in unterschiedlichen Größen zu besitzen.

kleiner Wanderrucksack – große Vorteile

Ein kleiner Wanderrucksack hat seine ganz eigenen Vorteile. Zum einen natürlich das geringe Gewicht, da das gesamte Volumen des Rucksacks und somit die Menge an Gepäck begrenzt sind, fällt zwangsläufig das Gesamtgewicht des gepackten Rucksacks geringer aus. Leichtes Gepäck ist ganz einfach angenehmer zu tragen als eine schwere Last. Außerdem ist die Bewegungsfreiheit durch die geringe Größe des Rucksacks kaum eingeschränkt.
Trotz der geringen Größe ist es mühelos möglich, die gesamte Ausrüstung für eine Tagestour ordentlich und bequem im Rucksack zu verstauen. Da hierbei nahezu der gesamte Platz benötigt wird, fällt später beim Wandern nichts quer durch den Rucksack und alles bleibt an seinem Platz.
Zudem sind die kleinen Modelle in einer Vielzahl unterschiedlicher technischer Ausführungen zu bekommen. Ob es sich um Befestigungsriemen für Wanderstöcke, einen Helmhalter, viele kleine Taschen für Fotoequipment oder die Kompatibilität mit einem Trinksystem handelt, das große Angebot lässt kaum einen Wunsch unerfüllt.

  • geringes Gewicht und hohe Beweglichkeit
  • optimale Größe für Tagestouren
  • große Auswahl an technischen Spezifikationen

zum Gipfel | Inhaltsverzeichnis

Die wichtigen Unterschiede kleiner Wanderrucksack Modelle

Wie Du bereits erfahren hast, gibt es vor dem Kauf den ein oder anderen Unterschied zu beachten. Um eine wohlüberlegte Entscheidung treffen zu können, solltest Du Dir zu den folgenden Punkten überlegen, wie Du es am liebsten hättest. So wirst Du genau den richtigen Wanderrucksack für Dich finden.

Der Einsatzzweck des Rucksacks

Bevor Du Dich auf den Weg machst und irgendeinen Rucksack zum Wandern kaufst, solltest Du Dir kurz überlegen wofür Du diesen später eigentlich genau verwenden möchtest. Einsatzzweck heißt in diesem Falle das Schlüsselwort. Wenn Du ausschließlich Tagesausflüge unternimmst und dabei nicht mehr benötigst als etwas Proviant, was zu Trinken, Wechselkleidung, Wanderstöcke sowie einige persönliche Gegenstände (z.B. Geldbeutel und Schlüssel) reicht es aus, wenn der Wanderrucksack klein ist und mit einem Fassungsvermögen von ca. 30 Litern aufwarten kann.
Erst wenn Du gehäuft oder regelmäßig längere Touren unternimmst oder zusätzlich Spezialausrüstung (z.B. zum Klettern) benötigst, lohnt sich die Anschaffung eines größeren Modells.

mit Netz oder rückennah – Welches Rückenteil trägt sich angenehmer?

Da bei einem kleinen Rucksack das Gesamtgewicht grundsätzlich geringer ausfällt, spielt die Nähe des Rucksacks zum Rücken beim Tragen eine untergeordnete Rolle. Deshalb ist bei dem geringen Volumen ein Wanderrucksack mit Netzrücken ebenso angenehm zu tragen wie ein rückennahes Tragesystem, bei dem der Rucksack direkt auf dem Rücken aufliegt. In Bezug auf die Beweglichkeit und Bewegungsfreiheit ist hier kaum ein Unterschied zu spüren. Allerdings ist die Rückenbelüftung bei einem Netzrücken meist besser als bei einem rückennahem Tragesystem.

Ein kleiner Wanderrucksack und der große Durst

Bei Tagestouren ist es ebenso wie bei allen anderen sportlichen Aktivitäten wichtig, dass Du Deinem Körper genug Wasser zuführst. Idealerweise trinkst Du immer wieder ein wenig, anstatt lange nichts und dann zu viel zu trinken. So vermeidest Du einen „Gluggerbauch“ und versorgst Deinen Körper gleichmäßiger mit Flüssigkeit. Da kommt es sehr gelegen, dass manch kleiner Wanderrucksack mit einem Trinksystem kompatibel ist. So kannst Du jederzeit bequem einen Schluck trinken, auch wenn Du gerade keine Hand frei hast.

zum Gipfel | Inhaltsverzeichnis

kleiner Wanderrucksack – großer Überblick

Hier findest Du kleine Wanderrucksäcke mit ca. 20 bis 35 Litern Fassungsvermögen in verschiedenen Ausführungen, viel Spaß beim stöbern:

zum Gipfel | Inhaltsverzeichnis